Auch Osterhase ließ sich testen. Meister Lampe begrüßte am Sonntag die Besucher der Teststraße in Engelhartstetten.

Von Stefan Havranek. Erstellt am 08. April 2021 (03:25)
FF-Pressesprecher Mario Lipko (l.), FF-Chef Christopher Ebm (3.v.r.) und ÖVP-Ortsvorsteherin Susanna Aberham (2.v.r.) freuten sich über „oster- häslichen“ Besuch bei der Teststraße. Natürlich wurden alle Helfer vor dem Gruppenfoto selbst negativ getestet.
Feuerwehr, Feuerwehr

Eine besondere Überraschung gab es am Sonntag zum zehnmaligen Jubiläum der Teststraße im Gemeindezentrum: Auch der Osterhase kam und ließ sich testen, um dann die Besucher der „Jubiläums-Teststraße“ zu begrüßen.

Die Möglichkeit, sich in Engelhartstetten regelmäßig testen zu lassen, findet immer mehr Anklang in der eigenen, aber auch der Bevölkerung der umliegenden Gemeinden. Teilweise kommen die Getesteten zu Fuß von Lassee, etwa 600 Personen werden pro Termin untersucht. „Wir freuen uns, dass wir von Woche zu Woche mehr Menschen bei uns begrüßen dürfen und sich die Anzahl an Testungen seit der ersten Teststraße verdreifacht hat“, so Feuerwehrkommandant Christopher Ebm. Besonders stolz ist er auf sein Team: Seit Anfang des Jahres wurden von FF- und Rotkreuz-Mitgliedern, Privatpersonen und ÖVP-Ortsvorsteherin Susanna Aberham etwa 1.400 Stunden und ca. 180 Stunden für die Vorbereitung, Schulung, Einteilung und Administration aufgewendet. Übrigens: Seit heute, Mittwoch, gibt es jeden Mittwoch von 17 bis 21 Uhr eine zusätzliche Teststraße bei der Feuerwehr in Loimersdorf.