Schulcampus in Strasshof eröffnet

Erstellt am 11. Mai 2022 | 13:52
Lesezeit: 3 Min
Die Eröffnungsfeier für den Neubau des Schulcampus in Strasshof fand am heutigen Mittwoch statt.
Werbung

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner sprach dabei von einem ganz großen Tag für die Marktgemeinde - da pandemiebedingt mit eineinhalb-jähriger Verzögerung – heute der Campus eröffnet wird. In direkter Nachbarschaft zur Europa-Mittelschule sind die 26-klassige Volksschule, die neungruppige Nachmittagsbetreuung, die vierklassige Allgemeinde Sonderschule, zwei Turnsäle sowie die Musikschule untergebracht.

Sie erinnere sich gut an den Spatenstich vor vier Jahren, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: „Vier Jahre sind eine kurze Zeitspanne, in der vieles passiert ist, wenn wir an die Pandemie und den Ukraine-Krieg denken. Zwei Krisen, die uns nachhaltig beschäftigen.“ Daher sei es so wichtig, darauf zu schauen, dass es im eigenen Bundesland gut weitergehe. „Unsere Gemeinden sind die Lebensadern in Niederösterreich“, sagte sie und führte aus, dass „Strasshof eine unglaublich schöne Gemeinde vor den Toren Wiens ist, die eine dynamische Entwicklung hinter sich hat. In den letzten 30 Jahren hat sich die Einwohnerzahl hier verdoppelt. Das bedeutet, dass man auch bei der Infrastruktur nachziehen muss.“ Dies beweise die Marktgemeinde mit dem neuen Schulcampus. Mikl-Leitner dazu: „Dieser Schulcampus lässt keinen Wunsch offen. Die über 300 Räume sind funktional und man fühlt sich darin wohl. Darüber hinaus entspricht der Bau den höchsten ökologischen Standards.“ Auf die Frage, ob sich dieses Investment lohne, meinte Mikl-Leitner: „Ja, denn wir haben die besten Kinder der Welt.“

Über 100 Firmen beteiligt

Bürgermeister Ludwig Deltl sagte, dass der alte Schulstandort zu klein geworden sei, „daher haben wir 2016 mit den ersten Planungen für einen Neubau begonnen. 2018 war Baubeginn und zwei Jahre später war der Campus fertig. Über 100 Firmen haben hier gearbeitet.“ Er sei „mächtig stolz“, dass der Bau mit 27,7 Millionen Euro Gesamtinvestition unter den Schätzkosten geblieben sei.

Der Landeshauptfrau danke er für die Unterstützung: Seitens des Landes seien 7,5 Millionen Euro an Förderungen in den Campus geflossen. Am Campus befinden sich die 2013 errichtete Europa-Mittelschule mit rund 360 Kindern, die Volksschule mit 550 Kindern, die Nachmittagsbetreuung mit rund 200 Kindern, die Allgemeine Sonderschule mit 30 Kindern sowie die regionale Musikschule für rund 650 Schülerinnen und Schüler.

"Schule ist einzigartig"

Volksschul-Leiterin Hannah Eichholzer und ihre Vorgängerin Gabriele Berl-Martha, die den Bau als VS-Direktorin verantwortet hat, sprachen von einer „modernen Schule“, die ein Ort zum Wohlfühlen und Lernen ist. Berl-Martha: „Wir haben gemeinsam mit dem Architekten etwas kreiert, was die Schule einzigartig macht.“ Beide Damen wurden mit Ehrungen bedacht, genauso wie ASO-Direktorin Heide Lang, die Leiterin der Nachmittagsbetreuung Eva Donschacher und Musikschuldirektor Norbert Suchy. Den Kultur-Ehrenpreis der Marktgemeinde Strasshof erhielten die Künstler Birgit und Robert Hoffmann für die Errichtung des Kunstwerkes am Kreisverkehr vor dem Campus. Weiters zu Wort kam Architekt Nikolaus Adenstedt, der von einer Herausforderung sprach, „vier Schultypen ganz sorgsam in Verbindung mit der Nachbarschule an einem Standort“ umzusetzen.

Werbung