Fahrräder in Hohenau gestohlen. Zwei tschechische Staatsbürger waren in Hohenau auf Beutezug. Eine aufmerksame Passantin ließ die Täter auffliegen.

Erstellt am 29. August 2017 (08:24)
NOEN, Werner Müllner
Symbolbild

Dreiste Fahrraddiebe versuchten vergangene Woche ihr Glück im Ort: Die beiden arbeitslosen Tschechen reisten mit einem Zug von ihrer Heimat nach Österreich und erkundeten bei ihrer Ankunft die Umgebung des Bahnhofes sowie das Ortszentrum nach verwertbaren Drahteseln.

Mitten am helllichten Tag fanden sie auf der Park&Ride-Anlage ihr erstes Diebesgut und knackten das Schloss von zwei gesicherten Fahrrädern, mit denen sie über die Weststraße radelten und anschließend wieder die grüne Grenze nach Tschechien überqueren wollten. Am Weg nach Rabensburg entdeckte einer der beiden Diebe jedoch ein unversperrtes, hochwertiges Fahrrad auf einem ebenfalls unversperrten Grundstück: Das zuvor gestohlene Fahrzeug wurde zurückgelassen und durch den 2.000 Euro teuren Drahtesel ersetzt.

Dieser Diebstahl blieb jedoch nicht unbemerkt und so alarmierte die Nachbarin das im Wohnhaus befindliche Opfer, das kurze Zeit später mit seinem Pkw die Verfolgung aufnahm. Nach erfolgter Anzeige-Erstattung konnten die Täter nach einer Fahndung schließlich festgenommen werden. Im Zuge der Ermittlungen wurden weiteres Diebesgut, Einbruchswerkzeug sowie Suchtmittel entdeckt und sichergestellt.