Pkw krachte in einen Weinkeller. Lenker verlor Kontrolle über sein Auto und musste mit dem Heli abtransportiert werden.

Erstellt am 05. November 2018 (19:17)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Den Einsatzkräften bot sich beim Eintreffen am Unfallort ein Bild der Verwüstung.
FF

Am Dienstag wurden die Silberhelme gemeinsam mit der Feuerwehr Schönkirchen-Reyersdorf zu einem Verkehrsunfall auf die Ebenthalerstraße alarmiert.

Ein Pkw-Lenker hatte aufgrund eines medizinischen Notfalls die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren, fuhr daraufhin über den Gehsteig und kollidierte in weiterer Folge mit einem Weinkeller. Sofort nach dem Eintreffen wurde die Einsatzstelle abgesichert, ein Brandschutz aufgebaut und eine Fahrbahnhälfte für den Verkehr gesperrt. Der ebenfalls eingetroffene Notarzt und die Rettungskräfte betreuten den Unfalllenker. Die Beifahrerin konnte das Fahrzeug selbst verlassen.

Nach der Erstversorgung wurde der Lenker mittels Spineboard über die Heckklappe aus dem Fahrzeug befreit. In weiterer Folge wurde der Unfalllenker auf die Trage gelegt und danach bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers weiter versorgt. Nachdem dieser in der Nähe des Einsatzortes gelandet war, wurde der Patient übergeben und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus geflogen. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet. Das Unfallauto wurde auf dem Bauhof der Marktgemeinde gesichert abgestellt.