Auersthaler Jung-Florianis glänzten wieder. Dank perfekter Vorbereitung legten alle Teilnehmer die Prüfungen erfolgreich ab.

Von NÖN Redaktion. Update am 08. April 2019 (20:01)
Stolze Gesichter bei den jungen Florianis: Alle bestanden die anspruchs-vollen Wissenstests.
FF Auersthal

221 Feuerwehrjugend-Mitglieder nahmen am Wissenstest teil. Die „Prüfungen“ für die Unter-12-Jährigen wurde in mehrere Stationen in unterschiedlichen Disziplinen organisiert. Dabei mussten Knoten praxisgerecht angefertigt werden und auch eine realistische Löschübung mit Feuerlöschern beim Brandsimulator stand am Programm.

Die Teilnehmer in Doppelgold führten einen Löschangriff auf ein Gebäude mittels Teleskopmastbühne durch: Diese Kids arbeiten bereits selbstständig und werden demnächst in den aktiven Feuerwehrdienst überstellt. Die Prüfungen wurden in den letzten Jahren praxisorientierter. So müssen die Jugendlichen beim Wissenstestspiel nicht nur die Gefahrenzeichen (ätzend, giftig usw.), sondern auch die Flaschen aus dem Haushalt mit diesen Gefahrenzeichen erkennen.

Das Niveau war dank der guten Vorbereitung, die etwa zwei bis drei Monate in Anspruch nimmt, sehr hoch. Alle Teilnehmer bestanden schließlich die Prüfungen.