FP: Themen und Kandidaten stehen. FP-Stadtpartei hofft auf Stimmenzuwachs. Wahlkampf beginnt ab sofort.

Erstellt am 29. September 2014 (23:59)
NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka

GÄNSERNDORF / Bedingt durch die Vorverlegung der Gemeinderatswahlen auf den 25. Jänner 2015 stellt die FP Gänserndorf die Kandidaten für die Wahl bereits jetzt vor (siehe unten). Alle in der Liste oben Gereihten waren entweder die letzten fünf Jahre im Gemeinderat tätig, oder haben sich massiv in der Partei miteingebracht. Diese Arbeit wird mit einem guten Reihungsplatz bedankt, so die FP. Stolz zeigt man sich auch, dass 50 Prozent der Kandidaten, bis Platz 4, Frauen sind. Gemeinderätin Christine Weindl verzichtete aus beruflichen Gründen auf einen vorderen Platz.

Franz Weindl und Walter Krichbaumer werden, wie auch schon in der Vergangenheit, als Doppelspitze den Wahlkampf ab sofort beginnen. Wichtige Themen werden dabei unter anderem der Ausbau der medizinischen Versorgung sowie der Kindergarten-, Hort- und Schulplätze, Renovierungen der Gemeindebauten, verkehrsbezogene Ausbauten, die Sicherung von Hilfe in Katastrophensituationen, der Sozialmarkt, sofern das Land NÖ den Förderstopp aufhebt, oder die Änderung der gesetzlichen Situation für Wohnbeihilfe bei den Mindestsicherungsbeziehern sein.

Kandidaten

Listenplätze: Stadtrat Franz Weindl (1), Stadtrat Walter Krichbaumer (2), Renate Franek (3), Daniela Pasi (parteilos, 4), Ortwin Fischer (5), Rainer Elendner (6) und Jutta Elendner (7)

Weiters auf der Liste, jedoch nicht fix gereiht und hier in alphabetischer Reihenfolge angeführt: Alexander Isopp, Roland Knor, Werner Krichbaumer, Sabine Singer, Günther Schwabl, Christine Weindl und Christoph Windisch.