Lagerhaus Marchfeld hat neuen Obmann

Erstellt am 02. Oktober 2022 | 05:02
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8481617_mar39mar_iser_alfred.jpg
Alfred Iser wurde bei der Generalversammlung des Lagerhauses Marchfeld zum Obmann gewählt.
Foto: NÖN
Nach 30 Jahren endet die Ära von Johann Lang, Alfred Iser wurde bei der Generalversammlung zu seinem Nachfolger gewählt.
Werbung

Bei der jährlichen Generalversammlung vom Lagerhaus Marchfeld präsentierten Geschäftsführer Rudolf Brandhuber und der bisherige Obmann Johann Lang das erfreuliche Bilanzergebnis für das Geschäftsjahr 2021. So konnte trotz der pandemiebedingten Herausforderungen der Gesamtumsatz von 80 Mio. Euro im Jahr 2020 auf 90 Mio. Euro im Jahr 2021 gesteigert werden.

Im Anschluss wurde Alfred Iser, Landwirt aus Obersiebenbrunn, als neuer Obmann gewählt. Damit endet die Ära von Lang, der 30 Jahre die Funktion des Obmanns ausgeübt hatte. In dieser Zeit konnte sich das Lagerhaus Marchfeld erfolgreich entwickeln. Für den langjährigen Einsatz und das unermüdliche Wirken von Lang sprachen Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsrat ihren besonderen Dank aus.

„Der Erfolg im vergangenen Jahr zeigt, dass wir gut für die kommenden Herausforderungen gerüstet sind. In dieser Hinsicht gilt unser Dank dem scheidenden Obmann für sein einflussreiches Wirken. Gleichzeitig freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Obmann und wünschen ihm und uns weiterhin so viel Erfolg“, betonte Geschäftsführer Brandhuber.

„Ich freue mich darauf, das Lagerhaus Marchfeld durch meine Tätigkeit als Obmann zu leiten, und ich werde die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre mit voller Kraft und bestem Wissen und Gewissen weiterführen“, so der neue Obmann Alfred Iser.

Werbung