Betrüger geben sich als Zirkusfamilie aus. Vor Kurzem berichtete die NÖN vom Familienzirkus Aros, der in Gänserndorf neben dem Baumarkt Fetter sein Quartier aufgeschlagen hat.

Von Manuel Mattes. Erstellt am 12. April 2021 (18:39)
Die Zirkusfamilie rund um Markus Reinhard muss sich mit Betrügern herumschlagen. Wer ihnen Spenden direkt überreicht, kann sich sicher sein, dass das Geld sinnvoll genützt wird.
Usercontent, Mattes

Chef Markus Reinhard und seiner Familie setzt der Einkommensentfall wegen der Corona-Pandemie schwer zu, weshalb sie nun Ponys für Spaziergänge im Landschaftspark vermieten – mit großem Erfolg.

Umso dreister ist die Tatsache, dass offenbar nun Betrüger im Raum Obersiebenbrunn ihr Unwesen treiben. Sie gehen von Haus zu Haus und geben vor, Geld für den Zirkus Aros zu sammeln – das dort aber natürlich nie ankommt. Spenden können entweder persönlich in Gänserndorf vorbeigebracht werden bzw. direkt auf das Konto der Familie überwiesen werden (lautend auf „Markus Reinhard“, IBAN: AT11 6000 0000 8418 6641).