Countdown: Spenglerei ist fast fertig. Vermutlich im Juni erhält die Bezirkshauptstadt einen neuen Vorzeigebetrieb: Da soll die topmoderne Kfz-Spenglerei und Lackiererei an der Protteser Straße eröffnen.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 05. Mai 2018 (04:10)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7240583_mar18stadt_spenglerei.jpg
Hier, gegenüber der Dachdeckerei Linhart, werden demnächst Autos repariert und lackiert.
Schindler

Österreichs modernste Kreativwerkstatt für Spengler- und Lackierarbeiten – so die Eigendefinition der Inhaber Mario Rohringer und Wolfgang Rehberger – wird bald ihren Betrieb aufnehmen. Das neue Gebäude an der Protteser Straße ist fast fertig. Wenn nichts dazwischenkommt, soll im Juni eröffnet werden.

Wie die NÖN berichtete, ging im November des Vorjahres der Spatenstich für die „Rohringer Automotive GmbH“ über die Bühne. 1.200 Quadratmeter ist die Halle groß, das Grundstück selbst verfügt über 7.000 Quadratmeter.

"Wir sind beide Autofreaks"

Etwa zehn Fachkräfte werden für die Firma tätig sein. Mit der Werkstatt erfüllen sich die Jugendfreunde Rohringer und Rehberger einen ihrer Lebensträume: „Wir sind beide Autofreaks.“ Und sie ergänzen einander ideal: Während Rohringer als gelernter Spengler und Lackierer das Handwerk beherrscht, wird sich Rehberger, der eine IT-Firma in Wien besitzt, um die Verwaltung kümmern.

In ihr Projekt investieren die beiden Geschäftspartner ein Vermögen, genauer knapp 2 Millionen Euro: „Die behördlichen Auflagen für so ein Unternehmen sind halt enorm und kostenintensiv.“