Drei Wochen Verspätung: Miller & Monroe jetzt offen. Aufgrund technischer Probleme, so die offizielle Stellungnahme der Konzernleitung, konnte neues Mode-Geschäft in der Bodenzeile erst jetzt eröffnen.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 27. Februar 2019 (04:52)
Schindler
Am Samstag öffnete der Vögele-Nachfolger in Gänserndorf erstmals seine Pforten.

Eigentlich hätte die „Miller & Monroe“-Filiale in der Bodenzeile am 2. Februar aufsperren sollen. Aufgrund technischer Probleme, wie es vonseiten der Geschäftsführung des niederländischen Mode-Konzerns heißt, musste die Eröffnung aber verschoben werden. Vergangenen Samstag war es aber schließlich so weit. Der Nachfolger der Firma Vögele, die im August letzten Jahres in den Konkurs geschlittert war, nahm seinen Betrieb in Gänserndorf auf.

Wie die NÖN berichtete, wurde auch die Belegschaft von Vögele komplett übernommen – sehr zur Freude der alten und neuen Filialleiterin Brigitte Enne: „Wir sieben Bedienstete können hier weiterarbeiten und sind natürlich sehr froh darüber.“ Ähnlich wie bei Vögele sind auch beim neuen Eigentümer die über 40-jährigen Frauen und Männer die Zielgruppe. Der Name „Miller & Monroe“ bezieht sich auf das Hollywood-Paar Arthur Miller und Marilyn Monroe. Er soll aber nicht stellvertretend für den Kleidungsstil sein, der vertrieben wird.