Fünf Spaten für Wohnbau. Startschuss / In unmittelbarer Nähe des Bahnhofs werden ab August insgesamt sechs neue Reihenhäuser entstehen. Die Fertigstellung soll im Frühjahr 2015 erfolgen.

Von Manuel Mattes. Erstellt am 30. Juli 2014 (08:46)
NOEN, Mattes
WK Projektbau-Geschäftsführer Hubert Kodym, Johannes Jaindl von der Raika Gänserndorf, Kurt Burghardt, WK Projektbau-Geschäftsführer Markus Wolf, Susanne Windwarder, Alexander Ringsmuth und Susanne Prosser vom teamneunzehn sowie Tamara Reschenauer von der Raika Gänserndorf beim Spatenstich.
SP-Bürgermeister Kurt Burghardt lud mit „teamneunzehn Immobilien“ und dem niederösterreichischen Bauträger „WK Projektbau“ bei herrlichem Wetter zum Spatenstich für die neue Reihenhausanlage in der Rosengasse. Nur fünf Gehminuten vom Bahnhof entfernt werden sechs moderne Niedrigenergie-Reihenhäuser entstehen und somit für zusätzlichen Wohnraum in der am schnellsten wachsenden Gemeinde Österreichs sorgen.

Markus Wolf, Geschäftsführer der „WK Projektbau GmbH“, freut sich über dieses neue Bauprojekt: „Gänserndorf ist mit einem Plus der Zuwachsrate von 30 Prozent das Top-Zuzugsgebiet für junge Familien und verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur.“

Beheizung der Wohnräume mittels Wärmepumpe

Burghardt heißt das Bauprojekt ebenso willkommen: „Mit den neuen Reihenhäusern in der Rosengasse entwickelt sich unser Stadtzentrum entsprechend dem Trend der letzten Jahre ansehnlich weiter. Diese Anlage setzt ein klares Zeichen für den Fortschritt unserer modernen Stadtgemeinde und ich bin überzeugt, dass es sich hierbei um ein Vorzeigeprojekt für Gänserndorf handelt.“

Jedes der Reihenhäuser wird über eine Wohnfläche von etwa 114 Quadratmetern und überdies einen Garten mit einer Fläche von etwa 50 Quadratmetern verfügen. Je nach Wunsch der zukünftigen Besitzer erfolgt die Übergabe belags- oder schlüsselfertig. Auch zumindest ein Autoabstellplatz sowie eine überdachte Terrasse und ein Keller sind für jede Wohneinheit vorgesehen. Um auch dem Umweltgedanken entsprechend Rechnung zu tragen, erfolgt die Beheizung der Wohnräume mittels Wärmepumpe. Ab August sollen die Bagger anrollen, finalisiert wird das Bauprojekt voraussichtlich bereits im Frühjahr 2015.