Gasthaus Hansy steht vor Verkauf. Dass der künftige Besitzer wieder ein Restaurant betreibt, ist eher unwahrscheinlich.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 27. März 2019 (05:02)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7528557_mar13stadt_gasthaus_hansy.jpg
Wartet auf einen neuen Besitzer: Das traditionelle Gasthaus Hansy in der Gänserndorfer Hauptstraße.
Schindler

Die wildesten Gerüchte kursierten zuletzt über das ehemalige Landgasthaus Hansy: So sollen zum Beispiel Ukrainer, die angeblich auch mehrere Immobilien in der Marktgemeinde Strasshof besitzen, das Gebäude in der Gänserndorfer Hauptstraße als Wertanlage gekauft haben – und zwar um 1,2 Millionen Euro. Um diese Summe, das ist Fakt, wurde das Objekt auf der Internet-Plattform „willhaben“ angeboten.

440_0008_7528558_mar13stadt_gasthaus_hansy_speisekarte.jpg
Die Speisekarte im Schaukasten an der Fassade ist schon etwas verblasst.
Schindler

Zur Erinnerung: Mehr als hundert Jahre lang bestand das beliebte Landgasthaus Hansy. Über 40 Jahre wurde es von Lisl Hansy und ihrer Familie geführt. Nachdem sich die Gastwirtin in den Ruhestand begeben hatte, vermietete sie das Lokal. Die Pächter bekamen aber finanzielle Probleme und mussten schließlich Konkurs anmelden. Seit 2017 hat der Gastronomiebetrieb endgültig geschlossen.

Lisl Hansy, der das Gebäude gehört, entschied in der Folge, das Haus zu veräußern. Sie selbst konnte für eine Stellungnahme leider nicht erreicht werden. Wie die NÖN erfuhr, ist der Verkauf noch nicht erfolgt, stehe aber kurz bevor. Eine Baufirma aus Strasshof dürfte am Objekt interessiert sein. Sie plane einen Komplettabbruch sowie den Neubau von 25 Wohnungen.