HAK-Podiumsdiskussion: Von Ibiza bis Tempo 140. Schüler stellten den Politikern auch Fragen zu den Themen Mercosur-Abkommen und Kopftuchverbot an Schulen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. September 2019 (03:17)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Lehrerin Ilse Döltl und Direktor Gerhard Antl mit den Podiumsgästen in der Aula der HAK.
HAK

Am Mittwoch strömten rund 400 wahlberechtigte Schüler in die Aula, um den geladenen Politikern im Rahmen einer Podiumsdiskussion Fragen zu stellen. Am Podium nahmen die Nationalräte Angela Baumgartner (ÖVP) und Rudolf Plessl (SPÖ), Landtagsabgeordneter Dieter Dorner (FPÖ), Bunderat David Stögmüller (Grünen), Christoph Müller (Vorsitzender Junge NEOS), Kenneth Winkler (JETZT), Paul Beneder (KPÖ) und Fayad Mulla (Wandel).

Die Veranstaltung, organisiert und moderiert von Ilse Döltl, fand im Rahmen der Unterrichtsgegenstände „Politische Bildung“ und Recht statt. Unterstützt wurde sie von Denise Springer, die auf die Redezeit der Politiker achtete. Die Schüler richteten zahlreiche Fragen an die Gäste.

Besonderes Interesse galt den Themen Mercosur-Abkommen, Ibiza-Video, Kopftuchverbot an Schulen und Tempo 140 auf der Autobahn. Viele Schüler hätten gerne noch weitere Fragen gestellt, doch der Zeitrahmen musste eingehalten werden.