Hofer-Bau verzögert sich. Bei geplanter Hofer-Filiale in der Protteser Straße ist das behördliche Bewilligungsverfahren noch nicht abgeschlossen. Fix: Konkurrent Lidl baut komplett neu.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 14. September 2016 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6692108_mar37stadt_lidl.jpg
Die Lidl-Zweigstelle in der Neusiedler Straße wird demnächst abgerissen und neu errichtet.
NOEN, Mattes

Was die Lebensmittel-Diskonter in der Bezirkshauptstadt betrifft, bleibt kein Stein auf dem anderen: Wie die NÖN berichtete, entsteht in der Protteser Straße eine weitere Hofer-Zweigstelle. Wie erst jetzt bekannt wurde, lässt auch Mitbewerber Lidl auf dem Gelände seiner Zweigstelle in der Neusiedler Straße demnächst die Bagger auffahren.

Diese hätten in der Protteser Straße schon im August anrollen sollen. Der angedachte Zeitplan konnte aber nicht eingehalten werden. Warum? „Das behördliche Bewilligungsverfahren konnte für dieses Objekt leider noch nicht abgeschlossen werden. Wir rechnen mit einem zeitnahen Baubeginn“, heißt es vonseiten der Hofer KG. Ob die geplante Eröffnung im Februar 2017 verschoben werden muss, steht noch nicht fest.

Fix ist, dass die Lidl-Filiale in der Neusiedler Straße abgerissen und komplett neu aus dem Boden gestampft wird – inklusive der Außenanlage mit den Parkplätzen. „Wir nennen das qualitative Expansion“, so ein Lidl-Sprecher: „Es wird eben alles auf den neuesten technischen Stand gebracht.“ Ein Zeitplan für das Großprojekt wird derzeit erst erarbeitet.