Krankes Kind in Not: Benefizfest für Julian. Gänserndorfer Bub (11) braucht dringend einen Therapiehund. Kinderfreunde und Eisenbahnmuseum organisieren Spendenaktion.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 05. August 2021 (05:27)
440_0008_8141111_mar31stadt_julian.jpg
Julian (l.), Mama Nicole, der jüngere Bruder Philipp und Papa Patrick Oppitz: Ein kostspieliger Therapiehund (ca. 20.000 Euro) könnte den kranken Buben im Alltag unterstützen.
privat

„Gemeinsam für Julian“ lautet das Motto der Kinderfreunde des Bezirks und des Strasshofer Eisenbahnmuseums Heizhaus. Als Veranstalter laden die beiden Institutionen am Samstag, 21. August, von 11 bis 17 Uhr zu einem großen Benefizfest am Sportplatz in Gänserndorf-Süd (Äußere Jochenstraße 20). Unterstützt wird das Event vom Circus Aros und dem FC OMV Gänserndorf-Süd. Der gesamte Reinerlös kommt Julian zugute – für die Anschaffung eines auf Autismus spezialisierten Therapie-Assistenzhundes.

Der elfjährige Bub aus Gänserndorf leidet unter dem Asperger-Syndrom, das zu den Autismus-Erkrankungen zählt. Bei dieser Variante sind Sprache und Intelligenz gewöhnlich nicht beeinträchtigt. Schwierigkeiten hingegen haben die Betroffenen in der sozialen Interaktion und Kommunikation sowie bei der Reizverarbeitung. Julian zum Beispiel bekommt Schrei- und Aggressionsanfälle, wenn er von seiner Familie getrennt wird – etwa wenn er in die Schule gehen sollte.

Was erwartet eigentlich die Besucher des Festes? Verschiedene Spiele und Bastelstationen der Kinderfreunde, eine Gartenbahn des Heizhauses Strasshof, eine Suchhundestaffel (ca. 15 Uhr), eine Luftburg, Ponyreiten sowie eine große Tombola (ca. 16 Uhr).