Neuer VP-Finanzstadtrat: Bratengeyer löst Diem ab. Weil Johann Diem ins Waldviertel übersiedelt, übernimmt der 52-jährige Mathias Bratengeyer seine Agenden in der Gänserndorfer Stadtregierung.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 26. Juni 2019 (06:00)
Schindler
VP-Bürgermeister René Lobner (r.) mit dem künftigen Stadtrat Mathias Bratengeyer.

Seit 1995 ist Johann Diem politisch aktiv – zuerst in Velm-Götzendorf, wo er es bis zum Vizebürgermeister schaffte, und ab 2015 in Gänserndorf, wo er seither als Stadtrat für Finanzen und Umwelt fungiert. Diese Woche legt der 59-Jährige dieses Mandat aber zurück. Sein Nachfolger wird der bisherige VP-Gemeinderat Mathias Bratengeyer (52), der hauptberuflich als Software-Architekt tätig ist.

Schindler
VP-Stadtrat Johann Diem legt diese Woche sein Amt zurück.

Bratengeyer, ein gebürtiger Baumgartner, zog wie Diem 2015 in den Gänserndorfer Gemeinderat ein. Warum tritt Letzterer von der Polit-Bühne ab? „Weil ich mit meiner Familie ins Waldviertel übersiedle. Wir wollen künftig am Land bzw. im Grünen leben.“ Im Brotberuf ist Diem Polizist – er arbeitet derzeit auf der Bezirkspolizei-Inspektion Gänserndorf. Wird er dort auch aufhören? „Nein. Ich werde pendeln. Lange habe ich ja nicht mehr bis zur Pension.“

Politisch will er sich in seiner neuen Heimat im Waldviertel nicht engagieren: „Es war eine schöne Zeit in der Politik, aber alles hat sein Ende.“ Übrigens: Sein Gemeinderatsmandat in Gänserndorf wird Diem noch bis zum Herbst behalten.