Neues Parteilokal: Die Grünen „schluckten“ Wüstenrot

Die Grünen übersiedeln von der Hauptstraße auf den Gänserndorfer Rathausplatz.

Erstellt am 24. November 2021 | 04:44
440_0008_8237588_mar47stadt_gruene.jpg
Stadträtin Beate Kainz, Gemeinderätin Margot Linke und der ehemalige Gemeinderat Jürgen Kainz (v.l.) vor ihrem neuen Parteilokal am Rathausplatz.
Foto: Manuel Mattes

Wirklich gemütlich hatten es die Grünen in ihrem bisherigen Büro in der Hauptstraße 39 aufgrund der alten Bausubstanz nicht. Dazu kam noch der Lärm von der benachbarten Baustelle (Pension Schöller). Damit ist es jetzt vorbei: Mit Ende des Monats wird die Öko-Partei im ehemaligen Wüstenrot-Büro am Rathausplatz 3 residieren. Die Bausparkasse verließ nämlich kürzlich die Stadt.

„Derzeit sind wir am Übersiedeln“, erklärt Grünen-Sprecherin Beate Kainz im NÖN-Gespräch. Was ist am neuen Büro besser als im bisherigen? „Die Fläche ist fast gleich groß, wirkt aber geräumiger. Jetzt haben wir drei kleine Räume hintereinander. Vorher hatten wir nur ein großes Zimmer.“ Außerdem habe man nun eine Toilette im Inneren: „Bis jetzt musste man das Gebäude verlassen, um den Sanitärraum zu erreichen.“

Wird man sich künftig auch Kosten ersparen? „Nein, die Miete ist ziemlich genau gleich hoch wie bisher“, so Kainz abschließend.