ÖVP-Büro: Max Beck geht weg

Mit Ende September wird Max Beck seinen Job im ÖVP-Bezirksbüro Gänserndorf beenden und sich einer neuen Aufgabe widmen. Als Sportstadtrat bleibt er der Gemeinde erhalten.

Thomas Schindler
Thomas Schindler Erstellt am 22. September 2021 | 05:46

Seit September 2017 fungiert Max Beck, Sohn von Vizebürgermeisterin Christine Beck, als Assistent in der Gänserndorfer ÖVP-Bezirksgeschäftsstelle. Der ehemalige Handballer wäre auch als Nachfolger von Bezirksgeschäftsführerin Helga Ebner, die Ende dieses Jahres in Pension gehen kann, vorgesehen gewesen. Jetzt kommt aber alles ganz anders.

„Mir wurde ein Projekt angeboten, bei dem ich einfach nicht Nein sagen konnte“, erklärt der Familienvater im NÖN-Gespräch. Genaueres zu seiner beruflichen Neuorientierung will Beck vorerst aber nicht verraten. Fix ist, dass er der Partei sowie der Gemeinde als Stadtrat für Sport, Jugend und Freizeit erhalten bleibt.

„Mir wurde ein Projekt angeboten, bei dem ich einfach nicht Nein sagen konnte.“
Max Beck, Assistent der ÖVP-Bezirksgeschäftsführung

440_0008_8183913_mar38stadt_ebner.jpg
Bezirksgeschäftsführerin Helga Ebner würde mit 1. Dezember in die Pension wechseln.
privat

Beck weiß selbst, dass der Zeitpunkt für seinen Abgang nicht ideal ist. Helga Ebner wollte mit 1. Dezember in ihren wohlverdienten Ruhestand wechseln. Damit wäre dann das Bezirksbüro unbesetzt. „Ich habe aber sofort mit offenen Karten gespielt, als ich das Angebot bekam. In der Partei versteht man meine Beweggründe. Die Gespräche liefen alle sehr amikal ab.“

Auch ÖVP-Bezirksparteichef René Lobner muss seinen Freund „schweren Herzens“ ziehen lassen: „Vielleicht kann ich Helga Ebner überreden, dass sie noch ein paar Monate länger bleibt. Wir suchen auf jeden Fall jetzt schon zwei Nachfolger.“ Einer wird Bezirksgeschäftsführer, der andere Assistent.

Wobei sich Lobner auch vorstellen kann, den Assistenten zu „halbieren“ – also zwei Halbtagskräfte einzustellen, die den Geschäftsführer abwechselnd unterstützen. Wie immer blickt der Parteichef optimistisch in die Zukunft: „Es ist im Leben immer so – eine Tür schließt sich, dafür öffnet sich eine andere.“