Parkplatz fast fertig, Pension im Entstehen. Neben Heurigenlokal in der Scheunengasse kommen 17 Parkplätze. Frühstückspension an der Hauptstraße eröffnet 2020.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 04. September 2019 (04:20)
Mattes
Hinter dem Baugitter wird gerade fleißig an der Errichtung der neuen Frühstückspension gearbeitet.

Wie berichtet, baut Gerhard Schönner neben seinem Heurigenlokal Storch, das heuer den 20. Geburtstag feiert, einen großen Parkplatz. An der Hauptstraße wiederum stampft der Gastronom eine Frühstückspension aus dem Boden. Seit dem letzten NÖN-Lokalaugenschein hat sich einiges getan.

Schindler
Gastronom Gerhard Schönner vor seinen neuen Parkplätzen in der Scheunengasse – für die Gäste des Heurigenlokals sind sie gratis.

Die 17 Parkplätze, davon zwei für Behinderte, in der Scheunengasse sind so gut wie fertig. Der Boden ist verdichtet, die Fläche wird vorerst nicht gepflastert oder asphaltiert. Schönner: „Durch den speziellen Unterbau versickert das Wasser auch bei Unwettern sofort. Würden wir den Boden versiegeln, müssten wir das Regenwasser in den Kanal leiten, was diesen wieder belasten würde.“

"Meine Heurigengäste können natürlich gratis parken"

Barrierefrei und großzügig beleuchtet sind die Parkplätze auch. Es fehlt eigentlich nur noch die Schrankenanlage, die in den kommenden zwei Wochen montiert werden soll: „Meine Heurigengäste können natürlich gratis parken, alle anderen müssen etwas bezahlen.“ Nachvollziehbar, immerhin handelt es sich um Schönners Privatgrundstück und die Errichtung des Parkplatzes war kostspielig.

Wie sieht es mit der Pension an der Hauptstraße aus? „Der Keller ist bereits ausgehoben.“ Im Herbst nächsten Jahres soll das „Landhaus Storch – Pension Schönner“, wie die Nächtigungsstätte heißen wird, in Betrieb gehen. Geplant sind 15 Zimmer sowie ein Appartement – alles barrierefrei.

Geboten wird den Gästen ein gehobener, rustikaler Landhausstil: „Schlösser-, Rad- und Reittourismus sind unser Potenzial.“ Natürlich hat Schönner auch die NÖ Landesausstellung 2021 in Marchegg und Umgebung im Auge. Für deren Besucher soll seine Pension ebenfalls zur Verfügung stehen.