Patientin zufrieden: Viel Lob für Tagesklinik. Ursula W. zog sich einen Oberschenkelhalsbruch zu und musste im Medizinischen Zentrum Gänserndorf bzw. im Landesklinikum Mistelbach behandelt werden.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 10. November 2018 (04:37)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
In der Gänserndorfer Tagesklinik wurde die Patientin erstbehandelt. Auch die Nachkontrollen fanden hier statt.
Schindler

Das Medizinische Zentrum Gänserndorf (MZG) wird bekanntlich immer wieder von Patienten kritisiert. Jene, die mit der Einrichtung zufrieden sind, melden sich eher selten öffentlich zu Wort. Ursula W. tut es. Die Gänserndorferin ist voll des Lobes für die Tagesklinik.

Die Vorgeschichte: Es war im Sommer des Vorjahres, als sich Ursula W. einen Oberschenkelhalsbruch zuzog. Ihre Familie brachte sie gegen 21 Uhr ins MZG. „Zu diesem Zeitpunkt war kein Unfallmediziner anwesend und es konnte auch kein Röntgen durchgeführt werden. Trotzdem wurde ich sehr gut erstversorgt und mit der Rettung ins Krankenhaus Mistelbach gebracht“, erinnert sich die Frau.

"Ich kann mich nur herzlich bedanken"

In Mistelbach bestätigte sich der Verdacht, den zuvor der Allgemeinmediziner im MZG ausgesprochen hatte: Es war ein Oberschenkelhalsbruch. „Zuerst wollte man mich noch in der Nacht operieren.“ Da aber ein dringenderer Notfall reinkam, wurde die OP auf den Morgen verschoben. Bereits zwei Tage später durfte die Gänserndorferin das Spital verlassen.

„Die Nachkontrollen mittels Röntgen wurden allesamt zu meiner Zufriedenheit im MZG durchgeführt. Nach drei Monaten konnte ich schließlich wieder zur Arbeit gehen.“ Ein Jahr nach der Operation wurden die Schrauben aus dem Bein entfernt – diesmal wieder im Landesklinikum Mistelbach. „Noch am selben Tag konnte ich das Krankenhaus verlassen.“ Drei Wochen später saß Ursula W. erneut an ihrem Arbeitsplatz.

Die Gänserndorferin ist mehr als zufrieden: „Ich kann mich nur herzlich bedanken – bei den Ärzten und dem gesamten Team der Tagesklinik Gänserndorf sowie des Landesklinikums Mistelbach.“