Prestige-Komplex für City

„Beletage“ lautet der klingende Name des Wohnungs- und Geschäftskomplexes, der derzeit an der Bahnstraße im Entstehen ist. Die Fertigstellung ist für Herbst 2017 geplant.

Nina Wieneritsch Erstellt am 26. November 2016 | 06:33
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6765607_mar47stadt_belesbauprojekt.jpg
Die „Beletage“ markiert den Beginn der Bahnstraße und soll laut Bauherr deren „Glanzpunkt“ werden.Wieneritsch
Foto: NOEN, Wieneritsch

Beinahe wäre aus dem Mega-Bauvorhaben von Unternehmer Thomas Beles nichts geworden. Die Besitzerin jenes Grundstücks an der Bahnstraße, das nun gemeinsam mit einem angrenzenden bebaut wird, lehnte einen Verkauf anfangs nämlich ab. Seit Juni dieses Jahres laufen die Arbeiten aber (die NÖN berichtete).

Bald werden auf dem länglichen Areal zwischen Bahnstraße und Jahngasse zwei oberirdische Baukörper entstanden sein, verbunden durch eine Tiefgarage – mit 39 Stellplätzen der größten von ganz Gänserndorf. Die bis zu 107 Quadratmeter großen Wohnungen – insgesamt 21 – sollen Singles, Paare, Anleger und Investoren in die Bezirkshauptstadt locken. Vier Geschäftslokale und ebenso viele Büros komplettieren den Komplex, der unter dem Namen „Beletage“ läuft.

Innovatives Energiekonzept senkt Betriebskosten

Robert Blaschke (raumbau architekten): „Das Projekt ist sehr besonders, das beginnt schon mit einer an sich internationalen Architektur, die wir nach Gänserndorf gebracht haben.“

Innovativ sei vor allem das Energiekonzept: Erdsonden und Wärmepumpen versorgen den Komplex, Strom wird durch Sonnen-Strahlung erzeugt. Überschüssige Energie gelangt in die Haustechnik, wodurch Betriebskosten gesenkt werden. Ein Novum sei auch die Option der Nutzung von E-Tankstellen bei jedem Tiefgaragen-Stellplatz. Und: Eine eigene Handy-App liefert den Bewohnern Infos über den Energie-Verbrauch.

„Derzeit liegen wir genau im Zeitplan“, so Beles. Die Fertigstellung des mit 7 Mio. Euro veranschlagten Projekts sei für Herbst 2017 geplant.