Raika-Umstrukturierung: Jaindl nun Geschäftsleiter. Ex-Prokurist verantwortet künftig die Bereiche Firmenkunden sowie Finanz- und Vermögensmanagement. Somit hat die Bankstelle nun drei Direktoren.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 30. August 2019 (17:27)
Neo-Geschäftsleiter Johannes Jaindl (l.) mit den beiden Direktoren Josef Buchleitner (hinten) und Günther Franz Harold. Die Regionalbank mit ihren 35.000 Kunden, 20 Standorten und 100 Mitarbeitern setzt nun noch mehr auf Kundennähe, Qualität in der Beratung und regionale Verantwortung.
Raika

Johannes Jaindl wurde mit 1. September in die Geschäftsleitung der Raiffeisen-Regionalbank Gänserndorf bestellt.

Er verantwortet nun den Geschäftsbereich Firmenkunden, Finanz- und Vermögensmanagement und leitet das operative Firmenkundengeschäft. Dadurch werden strukturelle Verbesserungen geschaffen und neue Impulse gesetzt. Die Zusammenarbeit mit den Unternehmern der Region wird intensiviert und ausgebaut.

Können langfristig unseren erfolgreichen Weg weitergehen

Jaindl verfügt über langjährige Management-Erfahrung. Seit 2004 war er Prokurist der Raiffeisenbank und leitete in den letzten fünf Jahren den Privatkundenbereich. Gemeinsam mit den beiden Direktoren wird der 46-Jährige nun die Geschäfte der Raiffeisenbank führen.

Obmann Alois Naimer hebt die soziale Kompetenz hervor und betont: „Mit Johannes Jaindl haben wir jemanden mit großer regionaler Überzeugung, Kundennähe und Fachkenntnis in die Geschäftsleitung geholt. Damit können wir langfristig unseren erfolgreichen Weg weitergehen.“ Naimer ergänzt: „Mit der neuen Führungsstruktur hat die Bank eine klare, effiziente und insgesamt kostenoptimierte Organisationsform gewählt.“ Das Geldinstitut setze mit dieser Entscheidung künftig noch mehr auf regionale Verantwortung.