Scherak: „Machen Politik anders“.

Erstellt am 17. September 2017 (03:34)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Niki Scherak am Gänserndorfer Wochenmarkt.
NOEN, NEOS

Was ihre politischen Anliegen sind, darüber sprach Niki Scherak, NÖ-Spitzenkandidat der NEOS, mit den Gänserndorfern, als er am vergangenen Freitag den Wochenmarkt besuchte. Für Scherak ist wichtig, dass Freiheit und Eigenverantwortung der Niederösterreicher im Mittelpunkt der Politik stehen.

„Die Parteien dürfen den Menschen nicht vorschreiben, wie sie ihr Leben zu leben haben, wann sie ihren Einkauf tätigen oder wie sie ihre Kinder betreuen wollen. Wir machen Politik anders“, betont der NÖ-Spitzenkandidat, dass für die NEOS die Perspektive der Menschen, ihre Ziele und Anliegen zählen.

Und: „Unternehmer schaffen Arbeitsplätze, nicht die Politik“, weiß der Parlamentarier. Daher brauche es eine Politik, die Unternehmen dabei unterstützt, sich zu entfalten. „Stattdessen erdrücken ÖVP und SPÖ die heimischen Wirtschaftstreibenden mit Regulierungen und hohen Lohnnebenkosten. Das muss sich ändern“, meint Scherak.