Mann tobte bei Ehestreit: Vier Polizisten verletzt!. Gatte rastete völlig aus und ging auf Beamte los. Erst nach einer wilden Schlägerei konnte der Täter festgenommen werden.

Von Markus Szelnekovics und Thomas Schindler. Erstellt am 15. Februar 2020 (11:00)
Symbolbild
Shutterstock.com, Sayan Puangkham

Dramatische Szenen spielten sich am Freitag gegen 19.45 Uhr in einem Haus in Gänserndorf-Süd ab: Aufgrund eines Ehestreits geriet der Gatte derart in Rage, dass die Polizei einschreiten musste. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, um den Streit zu schlichten, wurden sie selbst zum Feindbild des tobenden Mannes.

Dieser griff die Polizisten an. Die Beamten forderten daraufhin Verstärkung an. Nach und nach traf eine Streife nach der anderen ein. Insgesamt fünf Streifenwagen aus der Umgebung kamen zur Unterstützung. Der Mann tobte weiter und war derart aggressiv, dass dabei vier Polizisten verletzt wurden. Einer von ihnen wurde vom Täter sogar gebissen.

Mehrere Rettungswagen des Roten Kreuzes waren ebenfalls im Einsatz. Schließlich konnte der Täter von der Polizei überwältigt und festgenommen werden. Nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt wurde er auf freiem Fuß angezeigt.