NEOS und VP im Clinch. NEOS bemängeln, dass Bürger bei Zentrumsgestaltung nicht einbezogen werden.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 28. Oktober 2019 (17:01)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Zwischen der erst kürzlich gegründeten NEOS-Ortsgruppe und der VP-Bürgermeisterpartei gibt es bereits den ersten Krach. Grund ist ein von Joseph Lentner (NEOS) verfasster offener Brief, in dem dieser „bei der Gestaltung des neuen Zentrums für Gänserndorf-Süd die Miteinbeziehung der Wünsche der Anrainer vermisse“. Lentner weiter: „Die Menschen wollen kein Bürogebäude vor der Nase, sondern einen Platz der Begegnung.“

VP-Fraktionschef Wolfgang Halwachs kontert: „Der offene Brief entbehrt jeder Grundlage. Lentner hat sich am dreijährigen Bürgerbeteiligungsprozess für Gänserndorf-Süd bis heute nicht beteiligt.“ Es sei auch nie von einem Bürogebäude die Rede gewesen.