Gänserndorf

Erstellt am 03. März 2017, 03:55

von Thomas Schindler

Trauriger Rekord: Zu viel Feinstaub. Bereits an 17 Tagen wurde heuer der Grenzwert in der Bezirkshauptstadt überschritten. Grünen-Abgeordnete Enzinger: „Müssen das Problem in den Griff bekommen.“

Amrita Enzinger: „Die Region gilt als Feinstaub-Sanierungsgebiet – und das schon seit vielen Jahren.“  |  Schindler

Die Grünen schlagen Alarm: In Gänserndorf wurde der Feinstaub-Grenzwert heuer bereits 17 Mal überschritten – öfters als im gesamten vergangenen Jahr (da waren es drei Mal). Die Öko-Partei beruft sich dabei auf die aktuellen Zahlen des Umweltbundesamtes.

Warum sieht es in diesem Jahr mit der Feinstaub-Belastung so schlecht aus? Grünen-Landtagsabgeordnete Amrita Enzinger aus Aderklaa erklärt im NÖN-Gespräch: „In den letzten Wochen und Monaten war es sehr kalt, somit wurde mehr geheizt.“ Und aus den Rauchfängen tritt eben Feinstaub aus: „Dazu kommt der Rollsplitt auf den Straßen.“ Autos wirbeln dadurch auf den Fahrbahnen mehr Feinstaub auf.

In diesem Zusammenhang lobt Enzinger jene Gemeinden, die den Rollsplitt nicht von Oktober bis April liegen lassen, sondern ihn zwischendurch – wenn es trocken ist und keine Glatteisgefahr besteht – wegkehren: „Dies ist leider nicht verpflichtend, aber wenn es Kommunen tun, ist das natürlich vorbildlich, weil dann weniger Feinstaub in die Luft gelangt.“

Das Problem mit der hohen Feinstaub-Belastung, so die Grünen-Politikerin, betreffe aber nicht nur die Stadt Gänserndorf, sondern den halben Bezirk, vor allem das Marchfeld: „Wir gelten als Feinstaub-Sanierungsgebiet – und das seit vielen Jahren.“ Wie sieht ihrer Meinung nach die Lösung aus? „Eine flächendeckende Lkw-Maut, der Ausbau des Öffi-Netzes und eine Einführung des 365-Euro-Jahrestickets für alle Öffis in NÖ müssen her. Würde dies umgesetzt werden, würde es kein Ansteigen der CO - und Feinstaub-Belastung geben.“

Wie gefährlich ist eigentlich der Feinstaub? Er kann Allergiesymptome und Asthma-Anfälle verstärken, Lungenkrebs verursachen, das Nervensystem beeinträchtigen und Auswirkungen auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, warnen Ärzte.