Team Stronach tritt im Bezirk an. Jetzt ist die Entscheidung gefallen. Und: Gänserndorfer steht vor Outing.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 30. Juli 2014 (08:56)
NOEN, Schindler/Archiv
Niederösterreichs „Team Stronach“-Obfrau Renate Heiser-Fischer mit Gänserndorfs „Team Stronach“-Bezirkschef Werner Jaindl.

„Team Stronach“-Bezirkschef Werner Jaindl aus Strasshof lässt nun die Katze aus dem Sack: Seine Gruppe wird bei den Gemeinderatswahlen im Frühjahr 2015 antreten. Aber nicht flächendeckend im Bezirk, sondern nur in jenen Gemeinden, wo sich geeignete Kandidaten finden.

Jaindl: „Im September werden wir eine Teambesprechung haben, bei der wir dann genau festlegen, wer wo kandidieren wird.“ So wie es derzeit aussieht, kommen in erster Linie die großen Kommunen im Bezirk, wie Gänserndorf, Groß-Enzersdorf, Deutsch-Wagram, Strasshof und Zistersdorf infrage.

SPÖ-Politiker wechselt zu Team Stronach?

Apropos Gänserndorf: Hier hatte es ja geheißen, dass ein derzeitiger SPÖ-Politiker zum Team Stronach wechseln will, sich aber erst dann outen möchte, wenn feststeht, dass er gegen den roten Spitzenkandidaten der Bezirkshauptstadt antreten kann (die NÖN berichtete). Hat der Noch-Genosse schon seine Maske fallen lassen?

Jaindl: „Ich habe kürzlich mit ihm gesprochen. Er sagte, dass er mir in den kommenden Tagen Bescheid geben werde, ob er nun zu uns wechseln und für das Team Stronach kandidieren wird.“