Autokino startet mit "Flug zum Mond" am Freitag. Am 15. Mai kann der Betrieb im Autokino Groß-Enzersdorf gestartet werden. Die Betreiber sind schon jetzt euphorisch.

Von Ulla Kremsmayer. Update am 13. Mai 2020 (17:51)
Hannes Schwarzecker und Markus Cepuder (v.l.) im ehemaligen Autokino-Buffet. Sie wollen sich auf das Kino beschränken, andere Veranstalter seien willkommen, wenn alle Genehmigungen vorliegen.
Kremsmayer

Am Freitag, um 1 Uhr, wird mit der Neil Armstrong-Biografie "Flug zum Mond" der erste Film über die Leinwand des Autokinos flimmern, eine Stunde zuvor der Einlass beginnen. Um 21 Uhr dann der zweite. Das Programm bis Dienstag umfasst "Grease", "Pets 2" und "Yesterday". Dazu gibt es Popcorn, Cola und was sonst noch zur Kinonacht gehört. Kontaktloses Lieferservice ist garantiert, man bestellt via App und bekommt das Sackerl zur Autotür gestellt.

Alle Informationen zu Tickets und Programm gibt es auf der Website www.autokino.at finden. Tickets sind seit Mittwochnachmittag online erhältlich.

Hannes Schwarzecker und Markus Cepuder sind euphorisch, 15 Helfer stehen in den Startlöchern. 

„Bei uns haben schon sehr große Agenturen angefragt"

„Das wird eine tolle Sache, da sind sehr engagierte, junge Leute dahinter, die Vorhandenes wieder zu neuem Leben erwecken wollen“, zeigt sich SP-Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec angetan. Es sind bemerkenswerte Auftritte geplant, große Namen im Gespräch. „Bei uns haben schon sehr große Agenturen angefragt, von Schlagernacht bis Kabarettfest. Alle suchen nach Ausweichmöglichkeiten.“

Etwas unbemerkt ist schon eine lieb gewordene Tradition wieder erwacht: Der Flohmarkt hatte am Sonntag erstmals wieder seine Pforten geöffnet, da dies aber erst am Tag davor publik wurde, waren die Reihen noch eher dünn besetzt, der Andrang war überschaubar. Heinrich Bauer, „Hausmeister“ (Selbstbezeichnung) des Flohmarktes, ist aber zuversichtlich, dass sich die Wiedereröffnung schnell herumsprechen wird.