Groß-Enzersdorf

Erstellt am 31. Dezember 2016, 04:24

von Ulla Kremsmayer

Christbaum für Syrer. Beate Rauchberger und Christina Schlögl von der Kinder- und Jugendbibliothek Raasdorf spendierten Flüchtlingen die beliebte Weihnachts-Dekoration.

Ahmet und Fatima (v.r.) können sich dank Beate Rauchberger und Christina Schlögl über einen Christbaum freuen.  |  NOEN, UK

Das war eine ganz besonders liebe Weihnachtsaktion: Beate Rauchberger und Christina Schlögl von der Kinder- und Jugendbibliothek Raasdorf lieferten am Tag vor Weihnachten einen Christbaum samt Zubehör in die Groß-Enzersdorfer Auvorstadt.

Dort wohnen nach der Familienzusammenführung Ahmet mit Frau Fatima und seinen sechs Kindern. Sohn Aladin und Vater Ahmet haben im Vorjahr schon einmal in Groß-Enzersdorf Weihnachten gefeiert. Christkindzauber und Lichterbaum hatten ihre Augen zum Glänzen gebracht. Doch für die große Familie, allein in der neuen Wohnung, wäre das Weihnachtsspektakel unmöglich gewesen, dafür hätte sowohl das Geld wie auch das Know-how gefehlt. Doch Christina Schlögl, deren Sohn Niki mit der achtjährigen Esra in die zweite Klasse der Groß-Enzersdorfer Volksschule geht, wollte im Rahmen der Adventaktion der Bibliothek etwas für die Flüchtlings-Familie sammeln.

Familie würde gerne Weihnachten feiern

Denn Esra hatte im Handumdrehen alle Herzen erobert. Als Schlögl hörte, dass die Familie, trotz ihres muslimischen Glaubens, gerne Weihnachten feiern würde, war auch Chefin Beate Rauchberger schnell überzeugt. Punschhäferl wurden bemalt und verkauft und schnell war genug Geld für Baum, Schmuck und kleine Geschenke beisammen.

So wurde der Christbaum geliefert. Fatima fiel den Raasdorfer Damen um den Hals, Ahmet strahlte. Und am Heiligen Abend – nach „Verbannung“ der Kinderschar zum „Heiligen Nachmittag“ der Feuerwehr – war der Baum geschmückt und das Christkind konnte kommen.