Gebäude evakuiert: Toter nach Wohnungsbrand. 79 Feuerwehrmitglieder waren zweieinhalb Stunden im Einsatz, um den Wohnungsbrand in Groß-Enzersdorf zu löschen. Für die vermisste Person kam jede Hilfe zu spät.

Von Sandra Frank. Erstellt am 08. April 2021 (12:31)

Die FF Groß-Enzersdorf wurde am späteren Mittwochnachmittag zu einem Wohnungsbrand  gerufen. Eine Person wurde vermisst. Für diese Person, vermutlich ein Mann, kam leider jede Hilfe zu spät.

Als die Kameraden dort eintrafen, zeichnete sich bereits eine Rauchsäule am Himmel ab, die Wohnung stand in Vollbrand. 

Die Feuerwehrmänner ordneten sofort die Evakuierung des gesamten Gebäudes an, währenddessen wurde eine erste Löschleitung über das Stiegenhaus zu der brennenden Wohnung aufgebaut. Über eine Drehleiter erfolgte ein zweiter Löschangriff, um die Feuerwehrmitglieder im Inneren des Gebäudes zu unterstützen.

Über zwei Stunden waren insgesamt 79 Feuerwehrkameraden mit 17 Fahrzeugen im Einsatz. 

Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt, die Polizei ermittelt.