Pfarrer besucht seine Schäfchen. Arkadiusz Borowski ist in Groß-Enzersdorf unterwegs und muntert Gläubige auf.

Von Ulla Kremsmayer. Erstellt am 20. November 2020 (04:34)
Pfarrer Arkadiusz Borowski sucht den Kontakt.
Kremsmayer

Pfarrer Arkadiusz Borowski sperrt sich nicht ein, er geht mit seinen Walkingstöcken nicht nur in die Lobau, sondern auch zu seinen Schäfchen. Dort plaudert er mit ihnen über den Zaun oder bei einem heißen Tee im Garten.

Denn natürlich leide er in der leeren Kirche: „Wenn ich sage: ,Der Herr sei mit euch!‘ und ich sehe kein ‚euch‘, dann macht mich das schon traurig.“ Aber es gebe dennoch eine enge Verbindung zur Gemeinde, in Gesprächen am Telefon wie eben über den Gartenzaun. „Da ergeben sich oft tiefgründige Dialoge über Gott und den Glauben“, zeigt er sich positiv. Und die Gläubigen sorgen auch fürs Wohl ihres Schäfers. In seine Umhängetasche hat er das Mittagessen für morgen eingepackt bekommen.