Verkehrsengpass: Auto-Chaos vor dem Gymnasium. Aufgrund der Situation am ersten Schultag überlegt Gemeinde Zufahrtsverbot.

Von Ulla Kremsmayer. Erstellt am 11. September 2019 (05:28)
Kremsmayer
Eltern wollten Kinder bis vor die Gymnasiums-Türe chauffieren, dies führte zu Chaos. 

Es gab viele Erstklassler – insgesamt sieben neue Klassen – und es regnete. Viele Eltern ließen es sich nicht nehmen, ihre Kinder bis vor die Schultür zu chauffieren. Das pure Chaos war die Folge.

Kolonnen bis zur Ampel zur Bundesstraße sowie am und vorm Lagerhaus-Parkplatz und eine Abgaswolke, die zum Himmel stank. Dazu viel Unmut, auch gegen die Gemeinde. Grünen-Verkehrstadtrat Andreas Vanek weiß von der Enge: „Das Aussteigen ist auch am Lagerhausparkplatz möglich, wir haben Plätze angemietet. Wir müssen aber auch mit der Schule reden. Es ist nicht notwendig, dass Gymnasiasten bis vor die Schultüre gebracht werden, das muss den Eltern gesagt werden.“

Sonst müsse man – wie bei der Volksschule – über ein temporäres Zufahrtsverbot nachdenken.

Umfrage beendet

  • Verkehrs-Chaos zu Schulbeginn: Soll Zufahrt zu Schulgebäuden eingeschränkt werden?