Villa Swinwart: Kunst- & Kulturprojekt zur Belebung von Leerstand

Erstellt am 22. Juni 2022 | 13:14
Lesezeit: 3 Min
Villa Swinwart Kunst- und Kulturprojekt zur Belebung von Leerstand
Foto: Brigitte Fabian / Thomas Weinberger
Im Rahmen des Viertelfestival NÖ – Weinviertel 2022 wird das leerstehende ehemalige Gemeindeamt von Groß-Schweinbarth bereits seit 14. Mai vom Verein RAUMAKTIV - einem Kollektiv von Kulturschaffenden - gemeinsam mit den Gemeindebürgern und Interessierten zu neuem Leben erweckt.
Werbung

Der Verein RAUMAKTIV hat bereits im Mai das ehemalige Gemeindeamt in Groß-Schweinbarth in die Villa Swinwart verwandelt, einen Ort des künstlerischen Austauschs und der Kommunikation. Bisher fanden zwei Camera Obscura Foto-Workshops, eine Schreibwerkstatt sowie eine Ideenwerkstatt für die zukünftige Nutzung des Gebäudes statt.

Und weil es sich am besten bei einem guten Essen austauschen lässt, öffnet zu den jeweiligen Veranstaltungstagen das orientalisch angehauchte Swin-Bistro. Bis zum Sommer finden noch eine weiterführende Ideenwerkstatt (Sa. 25. Juni, 17-20 Uhr), ein kniffeliges Minigolf-Turnier (So. 26. Juni, 10-18 Uhr) und schließlich die Foto & Literatur Ausstellung (Sa. 3. Juli, 11- 18 Uhr) statt, die die Ergebnisse der Workshops präsentiert.

Minigolf-Turnier „Groß-Schweinbarth Open“

So. 26. Juni, 10-18 Uhr

Villa Swinwart Kunst- und Kulturprojekt zur Belebung von Leerstand
Foto: Brigitte Fabian / Thomas Weinberger

Der bildende Künstler Thomas Weinberger fertigt schon seit einiger Zeit eine ungewöhnliche Minigolfbahn mit gefundenen Gegenständen aus der Villa Swinwart. Der lustige Parcours wächst stetig weiter und erfreut sich großer Beliebtheit bei Kindern wie Erwachsenen. Am 26. Juni ist es soweit, die „Groß-Schweinbarth Open“ werden zeigen, wer am meisten geübt hat. Das Turnier findet ganztags statt, eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Punkte der Spieler werden notiert und um 17 Uhr findet die Siegerehrung statt. Für Kinder gibt es eigene Schläger und vereinfachte Bahnen.

Ausstellung „Groß-Schweinbarth im Weitwinkel“

Vernissage: So. 3. Juli, 11-18 Uhr / Finissage: Sa. 10. September, 16 Uhr

Am 3. Juli präsentiert die Foto & Literatur Ausstellung "Groß-Schweinbarth im Weitwinkel" die beeindruckenden Ergebnisse aus den Workshops, die in der Villa Swinwart seit Mai stattgefunden haben (feierliche Eröffnung um 11 Uhr). Von Isabell Kneidinger ausgewählt und kuratiert, stellt die Ausstellung alte Fotografien (1890-1960er Jahre) aus der Topothek von Groß-Schweinbarth den neuen Fotos gegenüber, die in den Camera Obscura Workshops entstanden sind. Kurzgeschichten, die die Schreibwerkstatt hervorgebracht hat, betrachten die Entwicklung des Orts aus literarischer Perspektive. Musik von den Boznjanka und das köstliche Bistro von Akram Ahmed runden die feierliche Ausstellungseröffnung ab.

Am 10. September feiert das Team von RAUMAKTIV Abschied von der Villa Swinwart und präsentiert zum Abschluss eine Dokumentation der Ausstellung in Buchform.

Öffnungszeiten „Open House“ - bis 10. September

Werktags ist die Villa Swinwart täglich für Besuche geöffnet – z.B. um fürs Minigolf-Turnier zu üben, Tischtennis zu spielen, den faszinierenden Camera Obscura Raum zu besichtigen, sich im Selbstbedienungs-Bistro einen Kaffee oder Swin-Spritzer zu machen und natürlich über den Sommer die Ausstellung zu besuchen.

MO, 13-19 Uhr, DI-FR, 8-12 Uhr

Weiters ist das Team an den Wochenenden zu den jeweiligen Workshops und Veranstaltungen in der Villa Swinwart und freut sich über Besuch!

Mehr Infos: www.raumaktiv.at

Werbung