Haringsee

Erstellt am 20. Januar 2017, 03:05

von Stefan Havranek

Riesiger Bau: Museumslager zieht ein. Neben den Lagerhallen der „Art for Art“ in Haringsee wurde im Vorjahr eine etwa 8.500 m große Halle für Exponate des Technischen Museums errichtet, die jetzt gefüllt wird.

Die riesige Halle, in die derzeit das Lager des Technischen Museums Wien übersiedelt wird.  |  Herzog

Hochbetrieb herrscht derzeit in Haringsee, denn neben den zahlreichen Lagern der „Art for Art“, in denen Requisiten für Theater und Oper gelagert werden, ist eine weitere riesige Halle aus dem Boden gestampft worden, die es nun zu befüllen gilt.

Über 5.000 Objekte des Technischen Museums Wien werden vom derzeitigen Depot in Floridsdorf nach Haringsee überstellt. Der Bau der etwa 8.500 m großen Halle kostete 8 Millionen Euro, der Gund auf dem das Bauwerk steht war früher in Privat- und nicht in Gemeindebesitz. wird künftig das Zentrallager des Museums sein, weil der Mietvertrag des alten Objekts in Floridsdorf an den Vermieter – Siemens – zurückgegeben werden musste.

In Zukunft werden vor allem die großen Objekte im Museumsbestand in der Marchfeldgemeinde gelagert werden. „Segelflugzeuge, Autos – ich glaube, dass hier einige beeindruckende Exponate stehen werden“, berichtet VP-Bürgermeister Roman Sigmund.

Er spekuliert auch auf Zusatzeinnahmen für die Gemeinde: „Meines Wissens sind auch Büroräumlichkeiten hier eingeplant, ich nehme schon an, dass auch einige Angestellte hier arbeiten werden.“