Fahrerflucht nach Unfall war offenbar erfunden. Eine vermeintliche Fahrerflucht nach einem Verkehrsunfall am Dienstag in Hohenau an der March (Bezirk Gänserndorf) war vorgetäuscht, berichtete die Polizei Niederösterreich.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 29. August 2018 (10:11)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der Unfallenker beging Fahrerflucht - nach ihm wird gefahndet
Der Unfallenker beging Fahrerflucht - nach ihm wird gefahndet
APA

Unfallopfer und -verursacher kannten einander und dürften die Version eines schuldtragenden unbekannten Motorradfahrers bei der Unfallaufnahme fälschlich angegeben haben.

Die 17-Jährige war auf einem Zebrastreifen niedergestoßen und verletzt worden (NÖN.at berichtete) - den Erhebungen zufolge vom Motorfahrrad eines 15-Jährigen. Die Causa wurde der Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf und Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.