Grünes Licht für Öko-Zentrum. Nun soll rasch mit Bau im Liechtensteinpark begonnen werden, um sanften Tourismus in der Region zu fördern.

Von Nina Wieneritsch. Erstellt am 13. September 2017 (06:00)
So könnte das Öko-Zentrum im Liechtensteinpark aussehen. Es soll die naturtouristischen Highlights mit bestehenden Einrichtungen verbunden werden.
privat

Als eines von 15 der 26 eingereichten Projekte wurde das Öko-Zentrum in Hohenau nun genehmigt. 85 Prozent der 670.000 Euro Gesamtkosten werden von der EU gefördert. SP-Bürgermeister Robert Freitag ist höchst erfreut, denn durch das Öko-Zentrum können die March-Thaya-Auen richtig beworben und präsentiert werden. Das Öko-Zentrum soll zunächst als Anlaufstelle für alle Gäste der Region dienen. Das Zentrum soll im Liechtensteinpark errichtet werden und etwa 400 von der 10.000 Quadratmeter großen Parkanlage einnehmen.

Warum es für den Gemeindechef nicht wichtig ist, damit schnelle Gewinne zu erzielen und womit das Öko-Zentrum punkten wird, das erfahrt ihr in der Printausgabe und im E-Paper eurer Gänserndorfer NÖN!