Nach „Abwahl“: Ortschef legte alle Funktionen zurück. SP-Ortschef verzichtete bereits auf Mitgliedschaft in allen Ausschüssen. Wann Bürgermeister-Wechsel erfolgt, ist unklar.

Von Nina Wieneritsch. Erstellt am 03. Dezember 2018 (04:12)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
SP-Bürgermeister Robert Freitag: „Meine reguläre Amtszeit dauert bis zum Frühjahr 2020.“
Gemeinde

SP-Ortschef Robert Freitag tritt, wie berichtet, bei der Gemeinderatswahl im Frühjahr 2020 nicht mehr als Spitzenkandidat an und ist damit auch „nicht mehr für das Bürgermeisteramt vorgesehen“, so Freitag. Stattdessen wurde der aktuelle Vize Wolfgang Gaida bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der SP-Ortsorganisation von 98,3 % der Hohenauer Roten zum Bürgermeister-Kandidaten gewählt.

Wie Freitag nun mitteilte, habe er bereits Ende September auf die Mitgliedschaften im Schul- und Kindergartenausschuss, in der Mittelschulgemeinde sowie in der Sonderschulgemeinde, deren Vorsitzender er war, verzichtet. Wann er das Zepter an seinen Nachfolger weitergibt, ist noch unklar.

„Fakt ist – da ich 2015 vom Gemeinderat einstimmig zum Bürgermeister gewählt wurde –, dass meine reguläre Amtszeit bis zur Wahl im Frühjahr 2020 dauert“, so Freitag. „Natürlich könnte ich auch vorzeitig auf das Amt verzichten.“ Für welche Variante er sich entscheidet, würden die „Ereignisse“ der nächsten Monate zeigen. Bis dahin wolle er weiterhin engagiert für die Gemeinde arbeiten.