Kinder-Paradies in Schönkirchen nun eröffnet. Geplant war eine große Feier, diese fiel in Wasser – wörtlich und wegen Corona.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 28. September 2020 (13:38)

Geplant war eine große Feier, diese fiel in Wasser – wörtlich und wegen Corona. Offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde der neue Spielplatz im Schlosspark von Schönkirchen-Reyersdorf trotzdem – von der mit Jeans und gelber Regenjacke in den Landesfarben gekleideten VP-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die sich sichtlich begeistert zeigte.

VP-Bürgermeister Alexander Gary, SP-Vize Werner Kurz und Vertreter des Gemeinderates empfingen die Landesrätin und SP-Landtagspräsidentin Karin Renner. Dechant Kazimierz Wiesyk nahm die Segnung vor. 

Hangelstrecke und Crosstrainer laden zum Fitnesstraining ein, für die ganz Kleinen stehen Federwippe und Nestschaukel zur Verfügung. Ob genügend innere Balance vorhanden ist, kann auf der Seilstrecke erprobt werden, was sich einige Gemeinderäte nicht entgehen ließen. Dazu kommen Sitzbänke und Naschhecke. 

Rund 200.000 Euro lässt sich die Gemeinde das neue Spiel- und Freizeitangebot kosten. Dazu kommen die Abbruchkosten für die alte Infrastruktur am Sportplatz. Die Spielgeräte sind auf lange Lebensdauer ausgelegt, die Bauteile sind größtenteils aus Edelstahl. Förderungen gibt es dafür keine. Der Baubeginn war schon im Frühjahr 2019, musste aber wegen der Abklärung, ob der gesamte Schlosspark Naturdenkmal ist, für längere Zeit unterbrochen werden.