Feiern wie im Jahr 1278 beim Ritterfest. Rund ums Schloss trieben am Wochenende wieder Ritter, Gaukler und Hexen ihr Unwesen.

Von Dagmar Faltner. Erstellt am 12. August 2019 (16:17)

Das Wochenende stand wieder ganz im Zeichen der Ritter, Hexen, Musiker und Gaukler aus nah und fern. Auf dem großen Festgelände rund um das Schloss genossen zahlreiche Besucher das Ritterfest mit allen Sinnen.

In Erinnerung an die größte Ritterschlacht auf europäischem Festland zwischen Rudolf von Habsburg und Ottokar von Böhmen im Jahr 1278 zwischen Jedenspeigen und Dürnkrut konnte man Geschichte „hautnah“ erleben.

Ein spektakuläres Ritterturnier zu Pferd, Darstellungen des Lebens der Ritter in deren Zeltlagern, historisches Markttreiben mit über 50 Marktständen, lebende Werkstätten mit mittelalterlicher Handwerkskunst und ein tolles Gelände für Kinder ließen das Mittelalter wieder aufleben. Mehrere Musikgruppen sorgten für das richtige Ambiente. Eine Feuershow, ein Pestumzug und ein Hexengericht vervollständigten das Programm.