Orth feierte 1.001 Jahre

Erstellt am 28. September 2022 | 19:18
Lesezeit: 3 Min
Mit einem Jahr Verspätung wurde das Millennium der Gemeinde zelebriert.
Werbung

Die erste schriftliche Erwähnung eines „locus Orta“ findet sich in der Schenkungsurkunde vom 14. November 1021 von Kaiser Heinrich II. Damit zählt Orth zu den frühestgenannten Orten des Marchfeldes. Corona-bedingt musste der entsprechende Festakt um ein Jahr verschoben werden und fand nun in der Veranstaltungshalle „Der Meierhof“ statt.

Judith Weißenböck moderierte, ÖVP-Bürgermeister Johann Mayer hieß ÖVP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, ÖVP-Landtagsabgeordneten René Lobner, Bezirkshauptmann Martin Steinhauser, SPÖ-Bezirksvorsitzenden René Zonschits, Nationalparkdirektorin Edith Klauser und weitere Festgäste willkommen. Nikolaus Hofer vom Bundesdenkmalamt betonte, dass Orth ein Fixpunkt in der wissenschaftlichen Forschung geworden ist.

Mikl-Leitner freute sich, dass sie bei der 1.000-Jahr-Feier dabei sein durfte und lobte Mayer und sein Team für die prosperierende Gemeinde im Zentrum Europas. Die Jugendkapelle umrahmte den Festakt musikalisch. Anschließend wurde die Orther Bevölkerung unter Mitwirkung der Orther Vereine zum „1.000 Jahre Dorffest“ eingeladen und mit einem Gutschein überrascht.

Zuvor war die Renaissance-Wendeltreppe im Schloss wiedereröffnet worden: Im Zuge der Landesausstellung wurden historische Bauteile aus dem 14. und 16. Jahrhundert, eine Mittelalterstiege sowie eine Renaissance-Wendeltreppe restauriert und sind nun zugänglich. Die Hohlspindeltreppe wurde 1550 vom Hofarchitekten Johann Tscherte gebaut. Die Jugendkapelle empfing die Festgäste im Turnierhof. Mikl-Leitner durfte Schnaps verkosten und dann wurde das Band durchschnitten bzw. die Wendeltreppe besichtigt.

Mayer bedankte sich bei der Burghauptmannschaft für die Kostenübernahme. Dann marschierten Festzug und Jugendkapelle in die Veranstaltungshalle. Im Schloss gab es Führungen mit Hilde Fuchs zur Wendeltreppe. Mit Annemarie Täubling konnte man Schloss und Schlossinsel besichtigen.

Werbung