Gut geplant ist halb besiegelt

Erstellt am 11. Mai 2022 | 05:33
Lesezeit: 2 Min
über ausbaufähige Vorbereitung der Opposition.

Die Gemeinderatssitzung in Gänserndorf war flott zu Ende: 29 Tagesordnungspunkte in 37 Minuten, das schafft nicht jeder. Hier zeigt sich, dass die Themen gut vorbereitet sind. Immerhin wurden große Kreditsummen – über eine Million Euro für Um- und Zubau des Wirtschaftshofs oder 760.000 Euro für Straßenbau – ohne Diskussionen vergeben.

Da fällt dann eben auf, wenn jemand nicht so gut vorbereitet in die Sitzung geht. Von Rot und Grün kam je ein Antrag, der zwar nicht die Welt bedeutete, aber dennoch nicht beschlossen werden konnte, weil er nicht zu Ende gedacht war. So gib‘s noch keine Büchertelefonzellen, weil zu viele Fragen noch nicht beantwortet werden konnten, ein Konzept fehlte.

Wer die Mehrheit, im Gänserndorfer Fall die ÖVP, braucht, um eine Idee umzusetzen, muss auf alle Fragen vorbereitet sein. Ein guter Plan ist schon der halbe Beschluss.