Sie wäre der Startschuss. Thomas Schindler über die Bewerbung des Marchfelds für die Landesausstellung.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 28. Februar 2018 (05:26)

32 Jahre ist es mittlerweile her, dass im Bezirk Gänserndorf die letzte NÖ Landesausstellung über die Bühne ging. Damals – 1986 – war das Schloss Hof Hauptaustragungsort. Gebracht hat es ihm viel, genauso dem Schloss Niederweiden. Beide Häuser wurden saniert und locken seither jedes Jahr zigtausende Besucher an.

Läuft – aus Sicht der Marchfelder – alles nach Plan, könnte ihre Region 2021 erneut im Mittelpunkt Niederösterreichs stehen, diesmal mit dem (noch) renovierungsbedürftigen Schloss Marchegg als Hauptaustragungsort. Die Bewerbung wurde bereits an das Land geschickt. René Lobner, Obmann der Region Marchfeld, rechnet sogar mit Rekord-Besucherzahlen – sollte der Bezirk den Zuschlag bekommen: Immerhin würde nicht nur aus Wien und NÖ Gäste erwartet, sondern auch aus der Slowakei und Ungarn.

Am wichtigsten ist natürlich die Nachhaltigkeit, das betont auch Lobner. Die Landesausstellung kann nur der Startschuss für die touristische und wirtschaftliche Entwicklung der Region sein. Die entscheidende Arbeit folgt danach.