Zistersdorfer Firma ist erneut pleite. Unternehmen „Stetzl & Söhne“ musste nach 2014 heuer wieder Insolvenz anmelden.

Erstellt am 27. Januar 2018 (04:25)
Die Firma „Stetzl & Söhne“ wurde 1992 gegründet. Heute beschäftigt sie noch 15 Dienstnehmer.
NÖN

Erneut meldete die Zistersdorfer Firma „Stetzl & Söhne“ am Landesgericht Korneuburg Konkurs an. Aktuell sind 15 Dienstnehmer dort beschäftigt.

Bereits 2014 berichtete die NÖN davon, dass die Firma, die Anhänger für die Landwirtschaft vertreibt, ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt hatte. Den Aktiva von rund 1,9 Mio. Euro standen damals Passiva von 3,6 Mio. Euro gegenüber.

Die Ursachen für die Insolvenz lagen damals laut Unternehmen in den Russland-Sanktionen, die zu einem massiven Auftragsverlust geführt hatten. Käufer aus deutschen landwirtschaftlichen Betrieben seien ausgeblieben. In der Folge hatte das Unternehmen beschlossen, nur noch den Handel weiterzuführen. Damals waren 49 Mitarbeiter vom Konkurs betroffen.