Haupt bleibt Stadtchef von Marchegg. Der bisherige VP-Bürgermeister ist weiterhin im Amt.

Von Ernst Spet. Erstellt am 20. März 2020 (12:29)
Der neu konstituierte Gemeinderat von Marchegg ist bereit für diekommenden Aufgaben.
FPÖ

Gernot Haupt (ÖVP) wurde wie erwartet zum Bürgermeister gewählt. Sein Stellvertreter wird wieder Richard Kohl von der ÖVP, der zugleich auch Stadtrat und Ortsvorsteher von Breitensee wird.

Aufregung gab es schon vor Beginn der konstituierenden Sitzung, als Grünen-Mandatar Georg Steiner mit dem Aufbau eines Statives begann, um die Sitzung mitzufilmen. Nach der Aufforderung von Haupt, das zu unterlassen, merkte Steiner an, dass das Fotografieren ja auch dem Pressevertreter der NÖN genehmigt sei und er deswegen auch filmen dürfte. Steiner sah schließlich aber doch davon ab, die Sitzung zu filmen.

Er hatte übrigens auch bis zur Wahl des Bürgermeisters, wie es die Gemeindeordnung vorsieht, als Ältester den Vorsitz inne. Nicht bestens vorbereitet absolvierte Steiner mit mehrmaliger Hilfe von Haupt den weiteren Ablauf der Sitzung. Dies fiel ihm natürlich alles andere als leicht, waren es doch seine ersten vorsichtigen Schritte am glatten politischen Parkett. In Marchegg gibt es nur 18 Gemeinderäte, weil die Grünen drei der sechs Sitze, die ihnen zustehen, nicht besetzen können, weil sie nur drei Kandidaten stellten.