Raasdorf

Erstellt am 10. November 2017, 05:20

von Ulla Kremsmayer

Gemeindewappen für Raasdorf verliehen. VP-Bürgermeister Walter Krutis feierte mit VP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und weiteren Funktionären die Übergabe des Gemeindewappens.

VP-Bürgermeister Walter Krutis mit VP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Stellvertreterin Karin Renner (SP), dem Wappen und zahlreichen Ehrengästen.  |  Kremsmayer

Hoher Besuch in der Gemeinde: Nachdem bereits fast alle NÖ Kommunen ein den Geboten der Heraldik entsprechendes Wappen besitzen, zog nun auch die Gemeinde nach und lud zur Feier des Tages einige Politspitzen aus Land und Bezirk ins Kulturhaus. Dem Anlass entsprechend, kam auch VP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner persönlich zur Verleihung des Gemeindewappens.

Sie und die vielen Funktionäre adelten damit auch die anstehenden Jubiläen der Musikschule und des Kulturhauses, die nun beide schon seit zehn Jahren erfolgreich bestehen.

Das Wappen zeigt Bischofstab und Eisenbahnschiene – in der Sprache der Heraldik ist das eine nach links gewendete Krümme in Gold und ein schwarzer Steg auf Gold, auf blauem Grund mit grünem Schildfuß, wie der zuständige Hofrat Willibald Rosner erklärte. Insgesamt 25 Gemeinden hat er im Laufe seiner Beamtenkarriere schon bei ihrer Wappenfindung begleitet. Nach gründlichen Diskussionen setzte man im Gemeinderat auf die Grundpfeiler Kirche und Eisenbahn. Der Bischofsstab symbolisiert damit das geistlich-religiöse Leben, die Schienen einen wichtigen Arbeitgeber des Ortes.

Mikl-Leitner, die zum ersten Mal in ihrer Funktion als Landeshauptfrau eine Wappenverleihung vornahm, sprach von einem „großen Tag für die Gemeinde und das Land“. „Ein Gemeindewappen hat eine Bedeutung, die sich in die Vergangenheit erstreckt, uns in der Gegenwart berührt und weit in die Zukunft hineinreicht.“