Nach Taferl-Diebstahl: Zores wegen Vignette. Fahrzeughalterin bekam nach Verlustanzeige ein neues Kennzeichen. Sie vergaß, die digitale Vignette auf die neue Nummer umzumelden. Asfinag zeigt keine Kulanz.

Von Ernst Spet und Michaela Fiala. Erstellt am 20. August 2018 (04:47)
Christina A. erhielt mittlerweile drei Zahlungsvorschreibungen der Asfinag, möglicherweise werden es noch mehr, da sie die Autobahn häufig nutzt.
privat

Christina A. ist sehr verärgert. Sie erhielt Ende Juni einen Bescheid der Asfinag, dass sie eine Ersatzzahlung in der Höhe von 120 Euro zahlen müsse, da sie die Maut nicht ordnungsgemäß entrichtet habe.

Was war passiert? Vor zwei Monaten bemerkte die Frau, als sie zu ihrem Fahrzeug kam, dass das vordere Kennzeichen fehlte. Sie erstattete sofort Anzeige beim örtlichen Polizeiposten. Anschließend beantragte sie bei der Zulassungsstelle ein neues Kennzeichen, die Tafel hatte nun eine neue Nummer. Die Fahrzeughalterin erinnert sich: „Eine Woche später erhielt ich ein Einschreiben der Asfinag. Plötzlich fiel mir ein, dass ich heuer erstmals eine digitale Vignette gekauft habe.“

"Wir verstehen, dass es sich um ein Versehen handelt"

Da sie die Strecke mehrmals täglich gefahren sei, seien mittlerweile bereits drei Zahlungsaufforderungen mit einer Gesamtsumme von 360 Euro bei ihr eingelangt. Und es würden möglicherweise noch einige folgen. Mittlerweile hat sie auch für ihre neue Nummerntafel eine digitale Vignette besorgt, diese weist dieselbe Gültigkeit wie die ursprüngliche Vignette auf, sie ist ab Anfang Februar gültig.

In einer schriftlichen Stellungnahme hält Sandy Warzecha (Asfing Maut-Service) fest, dass eine Umregistrierung im Falle eines Kennzeichendiebstahls während des Gültigkeitszeitraums zwar zulässig sei, diese jedoch sofort im Webshop durch die Kundschaft selbst beantragt werden müsse.

„Wir verstehen, dass es sich in Ihrem Fall um ein Versehen handelt. Dennoch ist unsere Forderung gerechtfertigt, da zum Zeitpunkt der Kontrolle keine gültige Vignette für Ihr Kennzeichen in unserem Mautsystem vorlag.“