Wem gehört dieses Rad? . Polizei sucht nach dem Besitzer eines Ende September am Bahnhof Gänserndorf gestohlenen Drahtesels. Für die Diebe endete die Flucht nämlich bereits nach kurzer Zeit.

Erstellt am 06. Oktober 2017 (16:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Das sichergestellte Fahrrad der Marke „Trek King“ ist silber lackiert. Es verfügt über eine Gangschaltung und eine komplette Lichtanlage.
Polizei

Die Polizei befasst sich derzeit mit einem eher ungewöhnlichen Fall: Die Beamten sind auf der Suche nach dem Besitzer eines bei einem Diebstahl beschlagnahmten Rades.

Am Mittwoch, 27. September, beobachtete ein ÖBB-Triebwagenführer zwei Personen, die ein versperrtes, aber nicht angehängtes Rad vom Parkplatz des Gänserndorfer Bahnhofs entwendeten. Er verständigte unverzüglich die Polizei, die die beiden Verdächtigen auf dem Bahnhof in Marchegg anhalten und festnehmen konnte.

Keine Diebstahlanzeige

Die slowakischen Täter (ein Mann und eine Frau) waren geständig – sie wollten die Beute in ihrer Heimat verkaufen. Die Überführung der Täter gestaltete sich somit einfach.

Das Problem, das bei dieser Amtshandlung entstand, ist, dass es bisher noch keinen Geschädigten gibt. Der Besitzer des Fahrrades hat nämlich bis dato keine Diebstahlsanzeige bei der Polizei erstattet. Das sichergestellte Fahrrad der Marke „Trek King“ ist silber lackiert, verfügt über eine Gangschaltung und eine komplette Lichtanlage. Das Diebstahl-Opfer wird gebeten, sich umgehend mit der nächsten Polizeidienststelle bzw. der Polizei-Inspektion Lassee unter Tel. 059133/3209 in Verbindung zu setzen und sein Fahrrad zu übernehmen.