Jugendliche Vandalen wüteten in der Silvesternacht. Eine Spur der Verwüstung durch den Marchegger Ortsteil Bahnhof zogen unbekannte Vandalen in der Silvesternacht.

Von Ernst Spet. Erstellt am 01. Januar 2021 (15:32)

Obwohl das Zünden von Böllern und Feuerwerkskörpern gesetzlich verboten war, dürften laut Augenzeugen zehn bis 15 Jugendliche zugeschlagen haben: Sie demolierten mit ihren pyrotechnischen Gegenständen unter anderem einen Zigarettenautomaten, einen Mistkübel, einen Briefkasten der Post sowie eine Ortstafel unweit der Marchegger Kläranlage.

Allein der Schaden am Zigarettenautomaten dürfte sich auf einige tausend Euro belaufen, so Trafik-Besitzerin Eva-Maria Zatschkowitsch. Sie hat den Schaden umgehend bei der Exekutive angezeigt. Beamte der Polizei-Inspektion Lassee ermitteln nun. Auch vonseiten der Gemeinde wird Anzeige erstattet.