Schlösser auf dem Schirm

Erstellt am 01. Dezember 2022 | 05:11
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8536544_mar48mar_schloss_doku.jpg
Andreas Pataki (Geschäftsführer Schloss Marchegg), Mario Feigl (Eventmanager Schloss Hof), Regisseur Valentin Badura, Martin Grüneis (Bereichsleiter Kultur Land NÖ) und Alfred Ninaus (Produzent RAN Film, v.l.) bei der Präsentation des Teasers im Schloss Marchegg.
Foto: Ernst Spet
Am Montag standen auf 3Sat die Baujuwele des Marchfelds im Fokus.
Werbung
Anzeige

Umringt von den Auenlandschaften der Donau und der March liegen die herrschaftlichen Marchfeldschlösser – nach langwieriger Renovierung erstrahlen sie heute wieder in ihrem alten Glanz. Aufgrund des enormen Publikumserfolges wird die RANFILM-TV-Dokuserie „Burgen und Schlösser in Österreich“ bereits mit einer dritten Staffel fortgesetzt. Eine Folge davon führt ins Marchfeld und wurde am Montag um 20.15 Uhr auf 3Sat erstmals ausgestrahlt.

Schloss Hof, die größte Schlossanlage des Marchfelds, wird heute nicht zuletzt von Familien besucht, wie die Leiterin des Tierbereichs Katharina Tschann zu erzählen weiß.

Für Tagesausflüge aus Schloss Hof wurde einst das drei Kilometer entfernte Schloss Niederweiden genutzt. Über die opulenten barocken Tafelrunden gibt Kuratorin Katrin Harter Auskunft. Der Film blickt auch dem auf historische Gerichte spezialisierten Schlosswirt David Sloboda über die Schulter.

Lisa Drinka wiederum weiß allerlei Anekdoten zu erzählen und führt durch die gut erhaltenen Dienstwohnungen im Dachgeschoss von Schloss Eckartsau.

Im Frühjahr 2022 wurde Schloss Marchegg wieder öffentlich zugänglich. Der Film begleitet Geschäftsführer Andreas Pataki bei einem seiner Kontrollgänge.

Schloss Orth wiederum beherbergt das Verwaltungszentrum des Nationalparks Donau-Auen. Neben der Naturvermittlung hat man sich dem Naturschutz verschrieben, wie Direktorin Edith Klauser erläutert.

Werbung
Anzeige