Unfall: Zug krachte in Lastwagen. Eine Garnitur der Ostbahn erwischte einen Lkw, der den Bahnübergang nicht mehr übersetzen konnte, am Heck.

Von Ernst Spet. Erstellt am 30. Juni 2020 (18:30)

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall kam es am Dienstag gegen 11 Uhr in Breitensee: Ein 54-jähriger türkischer Staatsbürger lenkte einen Lkw mit österreichischer Zulassung von Marchegg kommend auf der Graf-Salm-Straße über den mit einer Signalanlage geregelten Bahnübergang in Breitensee. Dabei dürfte der Laster wegen eines nach dem Bahnübergang angehaltenen zweiten Lkw die Eisenbahnkreuzung nicht zur Gänze passiert haben.

Zur selben Zeit fuhr der ÖBB-Personenzug 2512 von Lassee kommend in Richtung Breitensee und touchierte den in die Eisenbahnkreuzung ragenden Lkw im Bereich der linken hinteren Ladefläche. Bilanz des Unfalls: Ein Fahrdienstleiter dürfte leichte Verletzungen erlitten haben. Der 54-jährige Lkw-Lenker und der Lockführer sowie 40 Zugspassagiere blieben unverletzt. Der Zug wurde im Bereich der Außenverkleidung und der Tür erheblich beschädigt, beim Laster hingegen gab es nur leichte Beschädigungen.